Pumpen und Pumpensysteme  
 
 


Das Abwasserpresswerk mit der Absonderung der Festkörpern

Anwendung

Einem aus dem hauptsächlichen und sehr beschwerlichen Problem, das in den Installationen der Abwasserumwälzung tretet, ist die Anwesenheit in den Abwasser der Festkörpern. Ohne Rücksicht auf den Art der verwendenden Pumpen wird immer eine Risiko der Verstopfung des hydraulischen Pumpensystems treten, und was damit kommt, zeigt in dem Abwasserpumpenwerk den Störungszustand. Besonders unangenehme sind hier die ziehende durch die Abwasser die feste Elementen in Form der Schnüren, der Lappen, der Bandagen, usw. Die Benutzung der Pumpen mit den bzw." nicht verstopfenden Laufrädern", mit dem freien Durchfluss wird immer mit dem Fall des hydraulischen Wirkungsgrad sich binden, was im Effekt führt zu den erhöhten Betriebskosten des Abwasserpumpenwerks. Die Verwendung des Abwasserpumpenwerks mit der Absonderung der Festkörpern erlaubt in die erfolgreiche Weise der o.g. und anderen Problem zu vermeiden, die in den Systemen der Abwasserumwälzung treten.



Zu den hauptsächlichen Vorteilen des Abwasserpresswerken kann man zurechnen:

  • die Begrenzung bis Minimums des Auftreten der Störungszuständen, die auf der Blockierung der Pumpen durch die feste tretende im Abwasser Teile ( lange und schleppende) bestehen,
  • die Minimalisierung des Risiko der Beschädigung des hydraulisches Pumpensystems ( die Absonderung der Festkörpern vor der Pumpe),
  • die Verwendung der hochleistungsfähigen Pumpen ermöglicht die Verwendung der Motoren mit den niedrigsten Leistungen,
  • die Abwasserpresswerksbebauung in der trockenen Kammer verbessert in die entschiedene Weise der Komfort der führenden Konservierungs- und Nacharbeiten,
  • die kleinere Behälterrauminhalten verhindern dem Abwasserfaulen und der Bildung der unangenehmen Gerüchen ( öftere Pumpeneinschaltung).

Die Abwasserpresswerken des Typs TSA können in den beliebigen Entwässerungssystemen ausnutzen sein. Analysierend ihre Vorteile, kann man sie zur Anwendung in den folgenden Bereichen zu empfehlen:

  • die Abwasserpumpenwerken mit der große Stärkenspannweite der zufließenden Abwasser,
  • die Plätze, wo die hohe Förderhohe erforderlich ist,
  • die Entwässerungssysteme, in denen die große Menge der schleppenden Materialen z.B. die Krankenhausen, die Hotels, die Erholungszentrums usw.

TSB

Aufbau

Die Abwasserpresswerken des Typs TS bildet komplette und voll automatisierte Anlage, welche aus der folgenden Untergruppen sich besteht:

  • der Sammelbehälter,
  • der Verteilungsbehälter,
  • die zwei Abscheider,
  • die zwei Pumpe mit dem Kanallaufrad mit dem hohen Wirkungsgrad,
  • die Elementen der hydraulischen Ausrüstung, bzw. die Flansche, die T-Stücken, die Krümmern, die Kugelrückschlagventile des Systems SZUSTER, die Druckschalter, der Messerschieber usw.,
  • des Ultraschallpegelzeigers,
  • des Schutz - Steuerungsgeräts.

Der Behälter des Abwasserpresswerken in der Abhängigkeit von dem Großentyp ist im ganzen aus der austenitischen Stahl ausführen oder aus der austenitischen Stahl und des Kunststoff. Die Abscheider, die Flansche, die T-Stücken, die Verbindungselementen sind aus der austenitischen Stahl mit der hohe Korrosionsbeständigkeit auf die Abwasserwirkung ausführen. Die restliche Elementen der hydraulischen Ausrüstung ( die Rückschlagventile, die Schieber, die Pumpen) besitzen die Konstruktion sowie die Werkstoffausführung, welche auf die Abwasserwirkung beständig ist.
In der Konstruktion des Abwasserpresswerken hat man die Rückschlagventile des Systems SZUSTER angewendet, welche in die sichere und erfolgreiche Weise der unstreitigen Transport der Abwassers versichert, die die Festkörper im Abschnitt: Gravitationssammler - die Abscheider enthalten.

Die Ventilkugel ( bei der volle Öffnung ) dicht den abgelenkten Ventilkanal schließt, was versichert:

  • sehr große Beständigkeit des Ventils auf die feste Verschmutzungen, weil das Ventil während des Durchfluss als typische Krümmer arbeitet,
  • die freie lichte Weite für die feste Teile, schon ab der Durchflussgeschwindigkeit 0,7 Meter/S, ohne der Herbeiführung der Kugelvibration, was zur Erreichung bei der Konstruktion der klassischen Ventilen unmöglich ist.

Die Konstruktion des Abwasserpresswerks wurde so entworfen, um den Zutritt zu seinen Grundelementen ( der Pumpe, die Abscheider) für die Durchführung der Übersichts- und Nacharbeiten ohne Bedarf des Abwasserpresswerkausschaltung aus der Exploitation versichern zu können.
Das Abwasserpresswerk ist in die zwei abwechselnd arbeitende Pumpen des Typs FZB mit dem hochleistungsfähigen hydraulischen Systemausgerüstet sowie mit dem betriebsunfehlbaren System der Antriebsübertragung. Die Anwendung für den Antrieb der Pumpen des Typs FZB der klassischen hochleistungsfähigen elektrischen Motoren mit der Lüfterkühlung sowie die Anwendung der zusätzlichen Separatölkammer zwischen der Pumpe und dem Antriebsmotor hat man der Exploitationswert diesen Pumpenaggregaten erhöht.

Der Wirkungsgrund

In dem Arbeitsfall der irgendeiner Pumpe, fließen die Abwasser nur in dem Abscheider, der mit der nicht arbeitete Pumpe verbindet ist. Die angegebene Abwasserstände im Abwasserpresswerksbehälter sind mit der Hilfe des Ultraschallzeiger kontrolliert ( in der Option - die Anwendungsmöglichkeit der anderen Fühlertypen ). Das Schutz - Steuerungsgerät nach der Signalerhaltung, dass die angegebene Abwasserständen im Behälter erreicht wurden, schaltet ein oder schaltet aus die entsprechende Pumpen. Die einschaltende Pumpe saugt die vorreinigende Abwasser und presst sie in dem Abscheider ein, der in der Achse des Pumpendruckstutzen sich befindet. Die Strahlenergie der pumpenden Abwasser reißt die bestehende im Abscheider Festkörper fort und rechtet sie in der Druckrohrleitung des Abwasserpumpenwerks. Der entstandene in der Pumpenzeit Überdruck schließt der Rückdurchfluss der Abwasser in den Abwasserpresswerksbehälter zu.
In der Zeit des Zyklusdauerns der Pumpenarbeit fließen die Abwasser zu dem Behälter durch den zweiten Abscheider und den hydraulischen System der nicht arbeiteten Pumpe zu. Nach der Erreichung des unteren angegebenen Abwasserzustand im Behälter wird die Pumpe automatisch ausschalten. Die Konstruktion des Abscheiders ( das System des speziell gestalteten Stabkorbes ) verursacht, dass der Abwasserpumpenwerk in die ständige Weise arbeiten kann, die der Einführung der zusätzlichen Beseitigungsoperationen der gesammelten Verschmutzungen nicht erfordert. Während der jeden Pumpeneinschaltung folgt " die Selbstreinigung" des Abscheiders. Das hydraulische Pumpensystem, das keinen direkten Kontakt mit den Festkörper hat, und besonders mit den schleppenden Materialen, ist nicht auf das Verstopfen einsetzen.

Die Füllphase



Die Pressphase


Die Speisung und Steuerung

Die Speisung und Steuerung des Abwasserpresswerks TSA ist durch das Schutz - Steuerungsgerät UZS.8. realisiert. Die Grundspeisung das ist die Speisung aus dem elektrisch- energetischen Netz. In der Störanfälligkeit, nach der Änderung mit dem Umschalter der elektrischen Speisungsart, kann man das System aus dem Stromerzeugungsaggregat mit der entsprechenden Leistung speisen. UZS.8. besitzt folgenden Schützen:

  • der Kurzschlussschutz gegen den Kurzschlussfolgen in den Motorwicklungen und in den Speisungsleitungen
  • der Überlastungsschutz gegen den Stromüberlastungsfolgen
  • der Schutz gegen der nicht vollphasigen Arbeit und der Speisungsasymmetrie
  • der Schutz gegen der Herabsetzung der Speisespannung
  • der Schutz gegen " trockenen Arbeit".

Mit dem Systemganze steuert der Mikroprozesssteuerer SZH-2 ( möglich ist die Anwendung der anderen Steuerer). Dieser Steuerer das ist moderne elektronische Einrichtung, die zur automatischen Steuerung der Arbeit der installierten im Abwasserpresswerk Pumpensystemen dient. Die Arbeit der Pumpenaggregaten ist abwechselnde. Im Fall des intensiven Abwasserandrangs zum Abwasserpresswerk sind zwei oder drei Pumpen einschaltet. Es hat man den Schutz gegen gleichzeitigen Einschaltung der zwei Pumpenaggregaten verwendet, im Zweck der Vermeidung der Netzüberlastung. Die Steuerung mit den Pumpenaggregaten läuft nach dem beschriebenen Algorithmus durch. Das direkte Signal zur Realisierung der nächsten Prozessphasen sind die Impulsen aus der Ultraschallsonde, welche den Abwasserzustand messt. Die Programmierung des Steuerers ermöglicht die Übersendung der entsprechenden Signalen in den System der Fernüberwachung. Dies ermöglicht die Übersendung der Meldungen oder die Visualisierung der Abwasserpresswerkarbeit.


TSB

Die Zertifizierung

Nach den Richtlinien von Europaunion liegen die Abwasserpresswerken den folgenden Richtlinien unter: der Bauerzeugnisrichtlinie (89/106/EWG), der Maschinenrichtlinie (98/37/WE), der Niederspannungsrichtlinie (73/23/EWG) sowie der elektromagnetischen Richtlinie (89/336/EWG). Die Abwasserpresswerken des Typs TSA erfüllen die Anforderungen, welche mit den Forschungen des Typs WE bestätigt sind, die durch die benachrichtigte Einheiten geführt sind, die Normen PN-EN 12050-1:2001 " die Abwasserpumpenwerken in den Gebäuden und ihren Umgebung. Die Baugründen und die Forschungen. Die Teil 1: Die Abwasserpumpenwerken, welche die Fäkalien enthalten" sowie PN-EN 12050-4:2001 " Die Rückschlagventile für Abwasserüberpumpen ohne Fäkalien und mit Fäkalien", der harmonisierten Normen mit der Richtlinie 89/106/EEC.

Die Parameterzusammenstellung des Abwasserpresswerks

Typ Der Abwasserandrang Die Druckrohrleitung Pumpenmenge Untere Einlaufkante Der Pumpen typ Leistung Min. Durchmesser der Umbauung
  m3/h mm Stücke mm   m3 mm
TSA.1.05 0,5 80 2 400 FZB.2, FZD.2 0,05 2000
TSA.1.10 1 80 2 450 FZB.2, FZD.2 0,1 2000
TSA.1.20 2 80 2 500 FZB.2, FZD.2 0,15 2000
TSA.1.40 4 80 2 500 FZB.2, FZD.2 0,15 2000
FZB.3, FZD.3
TSA.1.60 6 100 2 550 FZB.2, FZD.2 0,2 2500
FZB.3, FZD.3
TSA.2.10 10 100 2 600 FZB.2, FZD.2 0,3 2500
FZB.3, FZD.3
TSA.2.15 15 100 2 700 FZB.2, FZD.2 0,5 2500
FZB.3, FZD.3
TSA.2.30 30 100 2-4 1200 FZB.2, FZD.2 1 3000
FZB.3, FZD.3
TSA.2.45 45 125 2-4 1200 FZB.3, FZD.3 1,5 3000
TSA.2.60 60 125 2-4 1400 FZB.3, FZD.3 2 3800
TSA.2.80 80 150 2-4 1600 FZB.3, FZD.3 2,4 4000
TSA.3.12 120 150 2-4 1600 FZB.3, FZD.3 4 4500
TSA.3.15 150 200 2-4 1800 FZB.3, FZD.3 5 4500
TSA.3.20 200 200 2-4 1800 FZB.3, FZD.3 6 4800
TSA.3.25 250 250 2-4 2000 FZB.6, FZD.6 6 4800
TSA.3.35 350 250 2-4 2000 FZB.6, FZD.6 9 5500
TSA.3.40 400 250 2-4 2200 FZB.6, FZD.6 11 5500


Typ Der Abwasserandrang die Druckrohrleitung Pumpenmenge Untere Einlaufkante Der Pumpen typ Leistung Min. Durchmesser der Umbauung
  m3/h mm Stücke mm   m3 mm
TSB.1.05
TSB.1.10
1 80 2 400 FZB.2, FZD.2 0,1 1500
TSB.1.20
TSB.1.40
4 80 2 500 FZB.2, FZD.2 0,15 1500
TSB.1.60 6 100 2 550 FZB.2, FZB.3,
FZD.2, FZD.3
0,2 2000
TSB.2.10 10 100 2 600 FZB.2, FZB.3,
FZD.2, FZD.3
0,3 2000
TSB.2.15 15 100 2 700 FZB.2, FZB.3,
FZD.2, FZD.3
0,5 2000
TSB.2.30 30 100 2 1200 FZB.2, FZB.3,
FZD.2, FZD.3
1 2500
TSB.2.45 45 100 2 1200 FZB.3, FZD.3 1,5 2500
TSB.2.60 60 100 2 1400 FZB.3, FZD.3 2 2500
TSB.2.80 80 150 2 1600 FZB.3, FZD.3 2,4 3000


Typ Der Abwasserandrang die Druckrohrleitung Pumpenmenge Untere Einlaufkante Der Pumpen typ Leistung Min. Durchmesser der Umbauung
  m3/h mm Stücke mm   m3 mm
TSC.1.40 4 100 2 600 FZB.2, FZC.2, FZE.2 0,1 1500
TSC.1.60 6 100 2 800 FZB.2, FZC.2, FZE.2 0,2 1500
TSC.2.15 15 100 2 700 FZB.2, FZC.2, FZE.2,
FZB.3, FZC.3, FZD.3, FZE.3
0,5 2000
TSC.2.30 30 100 2 1200 FZB.3, FZC.2, FZE.2,
FZB.3, FZC.3, FZD.3, FZE.3
1 2000
TSC.2.45 45 100 2 1650 FZC.2, FZB.3, FZC.3, FZE.3 1,5 2000
TSC.2.60 60 100 2 1200 FZC.2, FZB.3, FZC.3, FZE.3 2 2500
TSC.2.80 80 150 2 1400 FZB.4, FZC.4, FZV.4
(FZC.3, FZE.3), (FZC.2)
2,4 2500
TSC.3.10 100 - 150 150 2 1650 FZB.4, FZC.4, FZV.4
(FZC.3, FZV.3, FZE.3), (FZC.2)
2,8 - 4,5 2500 - 3500


Preise und Auszeichnungen für die Produkte gewährt

  • Innowacyjny produkt 2012
  • Medal Europejski dla Hydro-Vacuum S.A.
  • Złoty medal na targach TIWS 2010
  • MEDIUM - Lider Instalacji 2008
  • Złoty Medal MTP POLEKO 2006



Beispielprojekte


Hydro-Vacuum S.A.
ul. Droga Jeziorna 8
86-303 Grudziądz
tel. 56 45 07 415
fax. 56 46 25 955
Copyright © Hydro-Vacuum S.A.

Um die in unserem Service verfügbaren Informationen zu optimieren und sie an die jeweiligen Bedürfnisse des einzelnen Nutzers anpassen zu können sowie für statistische Zwecke nutzen wir Informationen, die auf den Computern der Nutzer als Cookies gespeichert werden. Der Nutzer kann die Cookies mit Hilfe der Einstellungen seiner Suchmaschine kontrollieren. Die weitere Nutzung unseres Internet-Services, ohne die Einstellungen der Suchmaschine zuvor geändert zu haben, ist mit der Einverständniserklärung für unsere Politik der Verwendung von Cookies gleichzusetzen.