Pumpen und Pumpensysteme  
 
 


Abwasserpumpstationen

Allgemeine Informationen

In Gebieten, die aufgrund ungünstiger Geländeform, schwieriger geologischer Bodenstruktur (Wasserläufe) oder verstreuter Bebauung nicht an das nach dem Schwerkraftgesetz funktionierende Kanalisationsnetz angeschlossen werden können, setzt man Abwasserpumpstationen ein. Dieses Abwassersystem besteht aus den Abwasserpumpstationen, die auf den betroffenen Grundstücken installiert und an eine gemeinsame Sammelleitung angeschlossen sind, mit der das Abwasser an die Kläranlage geleitet wird.

Anwendung

Die Abwasserpumpstationen von Hydro-Vacuum S.A. eigenen sich für die Schwerkraft- und Druck-Kanalisation sowie für die Druck-Kanalisation. Sie sind dafür bestimmt, das Abwasser über lange Strecken zu transportieren oder in höhere Ebenen zu fördern. Dank der Abwasserpumpstationen können auch Objekte, die von Abwassersammelsystemen weit entfernt liegen:

  • Privatgrundstücke,
  • landwirtschaftliche Betriebe,
  • Einfamilienhaus-Siedlungen,
  • Ferienanlagen,
  • Industriebetriebe,
  • städtische und gemeindeeigene Abwassersysteme

ihre häuslichen Abwässer, das Niederschlagwasser sowie industrielle Abwässer in die Abwassersammelsysteme oder direkt in die Kläranlagen pumpen. Die Abwasserpumpstationen können in den Kanalisationssystemen als Zwischenpumpstationen, Pumpstationen für bestimmte Bereiche oder als zentrale Abwasserpumpstationen eingesetzt werden.

Aufbau der Produktbezeichnung

P S D
 
2
 
0 5
 
1
 
1 6 3 8
 
1
 
4 0 0
 
4
P S a1
 
b
 
c c
 
d
 
e e1 e1 e2
 
h
 
i i i
 
k


a1 - Bauform (A ÷ Z)
b - Anzahl der Pumpen in der Abwasserpumpstation (1 ÷ 9)
c c - Art der Steuerung (01 ÷ 99) - muss mit dem Hersteller abgestimmt werden
d - Materialausführung des Behälters (0 ÷ 9)
e1 e2 e3 e4 - Durchmesser/Höhe des Behälters (1000 ÷ 9999)z. B. (1638 = Durchmesser 160 cm und Höhe 380 cm)
h - Art des Einstiegs in die Abwasserpumpstation (0 ÷ 9)- muss mit dem Hersteller abgestimmt werden
i i i - Pumpenauswahl (000 ÷ 999) - muss mit dem Hersteller abgestimmt werden
k - Durchmesser des Anschlusses der Druckleitung (0 ÷ 9)- muss mit dem Hersteller abgestimmt werden

Strukturvariante "a1"

Strukturvariante "a1" Variant-Typ
A Abwasserpumpstation mit "oberer" Klemmvorrichtung des Typs ZSP.0
B Abwasserpumpstation mit "unterer" Klemmvorrichtung des Typs ZSP1 (mit Rohrführung)
C Abwasserpumpstation mit "unterer" Klemmvorrichtung des Typs ZSP2 (mit Rohrführung)
D Abwasserpumpstation mit "unterer" Klemmvorrichtung des Typs ZSP3 (mit Rohrführung)
E Abwasserpumpstation mit Camlock-Kupplung

Anzahl der Pumpen in Pumpstation "b"

Type Anzahl der Pumpen Pumpe Leistung [kW] Spannung [V] Leistungsfähigkeit Q[m3/h] Förderhöhe H[m] Art der Steuerung
PSA.1 1 FZV.1 0,55 - 1,1 230 up to 33,0 up to 15,3 UZS.4
PSA.1 1 FZV.1 0,55 - 2,2 400 up to 33,0 up to 15,3 UZS.4
PSA.1 1 FZR.1 1,5 230 up to 34,8 up to 31,0 UZS.4
PSA.1 1 FZR.1 1,5 - 2,2 400 up to 34,8 up to 31,0 UZS.4
PSA.1 1 FZX.1 1,1 - 3,0 400 up to 34,8 up to 35,0 UZS.4, UZS.6
PSA.1 1 FZY.1 1,1 - 3,0 400 up to 18,0 up to 43,0 UZS.4, UZS.6
PSB 1 or 2 FZV.1 0,55 - 1,1 230 up to 33,0 up to 15,3 UZS.4, UZS.7, UZS.8
PSB 1 or 2 FZV.1 0,55 - 2,2 400 up to 33,0 up to 15,3 UZS.4, UZS.7, UZS.8
PSB 1 or 2 FZR.1 1,5 230 up to 34,8 up to 31,0 UZS.4, UZS.7, UZS.8
PSB 1 or 2 FZR.1 1,5 - 2,2 400 up to 34,8 up to 31,0 UZS.4, UZS.7, UZS.8
PSB 1 or 2 FZX.1 1,5 - 3,0 400 up to 34,8 up to 35,0 UZS.4, UZS.6,
UZS.7, UZS.8
PSB 1 or 2 FZY.1 1,5 - 3,0 400 up to 18,0 up to 43,0 UZS.4, UZS.6,
UZS.7, UZS.8
PSC 1 or 2 FZB.2 1,1 - 9,2 400 up to 90,0 up to 45,0 UZS.7, UZS.8
PSC 1 or 2 FZV.2 1,5 - 11,0 400 up to 90,0 up to 35,0 UZS.7, UZS.8
PSC 1 or 2 FZD.2 3,0 - 7,5 400 up to 75,0 up to 39,0 UZS.7, UZS.8
PSC 1 or 2 FZE.2 5,5 - 15,0 400 up to 75,0 up to 53,0 UZS.7, UZS.8
PSD.2 2 FZB.3 2,2 - 11,0 400 up to 210,0 up to 57,0 UZS.7, UZS.8
PSD.2 2 FZV.3 2,2 - 11,0 400 up to 220,0 up to 35,0 UZS.7, UZS.8
PSD.2 2 FZC.3 3,0 - 11,0 400 up to 180,0 up to 58,0 UZS.7, UZS.8
PSD.2 2 FZD.3 3,0 - 11,0 400 up to 160,0 up to 77,0 UZS.7, UZS.8
PSD.2 2 FZE.3 5,5 - 22,0 400 up to 90,0 up to 59,0 UZS.7, UZS.8
PSE.1 1 FZV.1 0,55 - 1,1 230 up to 33,0 up to 15,3 UZS.4
PSE.1 1 FZV.1 0,55 - 2,2 400 up to 33,0 up to 15,3 UZS.4
PSE.1 1 FZR.1 1,5 230 up to 34,8 up to 31,0 UZS.4
PSE.1 1 FZR.1 1,5 - 2,2 400 up to 34,8 up to 31,0 UZS.4
PSE.1 1 FZX.1 1,1 - 3,0 400 up to 35,0 up to 35,0 UZS.4, UZS.6
PSE.1 1 FZY.1 1,1 - 3,0 400 up to 18,0 up to 43,0 UZS.4, UZS.6

Materialausführung des Behälters "d"

Materialausführung des Behälters "d" Werkstoff, aus dem der Behälter gefertigt ist Bauform der Abwasserpumpstation
PSA PSB PSC PSD PSE
1 Behälter aus Polymerbeton   x x x  
2 Behälter aus Betonschachtringen   x x x  
3 PE-Kunststoffbehälter x       x

Liste von Durchmessern und Höhen des Tanks in Pumpstationen "e1e2e3e4"

Durchmesser
des Behälters
e1e2
Höhe des
Behälters
e3e4
Beschreibung des Behälters Kommt in folgenden Typen von Pumpstationen vor
PSA PSB PSC PSD PSE
06   Durchmesser des Behälters Ø600 x       x
08   Durchmesser des Behälters Ø800 x       x
10   Durchmesser des Behälters Ø1000 x x     x
12   Durchmesser des Behälters Ø1200   x x    
16   Durchmesser des Behälters Ø1600     x x  
20   Durchmesser des Behälters Ø2000     x x  
25   Durchmesser des Behälters Ø2500     x x  
  16 Höhe des Behälters h=1600 x       x
  18 Höhe des Behälters h=1800 x       x
  20 Höhe des Behälters h=2000 x       x
  22 Höhe des Behälters h=2200 x       x
  24 Höhe des Behälters h=2400 x       x
  26 Höhe des Behälters h=2600 x       x
  30 Höhe des Behälters h=3000   x x x  
  32 Höhe des Behälters h=3200   x x x  
  34 Höhe des Behälters h=3400   x x x  
  36 Höhe des Behälters h=3600   x x x  
  38 Höhe des Behälters h=3800   x x x  
  40 Höhe des Behälters h=4000   x x x  
  42 Höhe des Behälters h=4200   x x x  
  44 Höhe des Behälters h=4400   x x x  
  46 Höhe des Behälters h=4600   x x x  
  48 Höhe des Behälters h=4800   x x x  
  50 Höhe des Behälters h=5000   x x x  
  52 Höhe des Behälters h=5200   x x x  
  53 Höhe des Behälters h=5300   x x x  
  56 Höhe des Behälters h=5600   x x x  
  58 Höhe des Behälters h=5800   x x x  
  60 Höhe des Behälters h=6000   x x x  

Durchmesser der Druckrohrleitungsanschluss "k"

Bezeichnung des Durchmessers der Druckleitung "k" Durchmesser der Druckleitung Einsatz in Pumpstationstypen
PSA PSB PSC PSD PSE
1 Durchmesser der Druckleitung Ø63
PE-GW 63x2"
  x      
2 Durchmesser der Druckleitung Ø75
PE-GW 63x2"
  x      
3 Durchmesser der Druckleitung Ø90
PE-GW 63x2"
  x      
4 Durchmesser der Druckleitung Ø75     x    
5 Durchmesser der Druckleitung Ø90     x x  
6 Durchmesser der Druckleitung Ø110     x x  
7 Durchmesser der Druckleitung Ø160     x x  
8 ungewöhnlich x x x x x
9 No-Anschluss x x x x x

Technische Daten

Arten von Pumpstationen Anzahl der Pumpen Art der Steuerung Material, aus dem der Behälter ist Durchmesser des Behälters Höhe des Behälters Pumpen Durchmesser der Druckleitung
[mm] [mm] type Leistung [kW] [mm]
PSA 1 UZS.4
UZS.6
PEHD 800-1000 2000-2600 FZV.1
FZR.1
FZX.1
FZY.1
0,55-3,0 DN32-DN50
PSB 1-2 UZS.4
UZS.6
UZS.7
UZS.8
Beton B45,
- Polymerbeton,
- PEHD
1000-1200 3000-6000 FZV.1
FZR.1
FZX.1
FZY.1
0,55-3,0 DN50-DN65
PSC 1-2 UZS.6
UZS.7
UZS.8
- Beton B45,
- Polymerbeton
1200-2500 3000-6000 FZV.2
FZB.2
FZE.2
FZD.2
1,1-11,0 DN65-DN100
PSD 2 UZS.6
UZS.7
UZS.8
- Beton B45,
- Polymerbeton
1500-2500 3000-6000 FZB.3
FZC.3
FZD.3
FZE.3
FZV.3
2,2-30,0 DN80-DN150
PSE 1 UZS.4
UZS.6
PEHD 800-1000 2000-2600 FZV.1
FZB.1
FZX.1
FZY.1
0,55-3,0 DN32-DN50

Die Leistungs- und Druckbereiche werden gemäß den Abstimmungen mit dem jeweiligen Auftraggeber gewählt.

Bau der Abwasserpumpstation

Bei den Abwasserpumpstationen der Firma Hydro-Vacuum S.A. handelt es sich um vollständige, gänzlich automatisierte Anlagen, die keinerlei Bedienung bedürfen.
Die komplette Abwasserpumpstation besteht aus den folgenden vier Baukomponenten:

  • einer oder zwei Tauchpumpen des Typs FZ,
  • dem Behälter,
  • dem Sicherungs- und Steuerungssystem des Typs UZS,
  • der Hydraulik

- Pumpenaggregate

Die Abwasserpumpstationen bestehen aus einem Pumpenaggregat oder aus Systemen, die aus mehreren Pumpen bestehen. In den aus mehreren Pumpen bestehenden Systemen stellt eine Pumpe immer eine s. g. aktive Reserve dar. Je nach dem Durchmesser des Druckstutzens verwendet man Pumpen der Typen: FZ1, FZ2, FZ3. Je nach der Art der zu pumpenden Abwässer und der Betriebsparameter (Q-H) verwendet man folgende Arten von Pumpen:

  • mit einem Shredder des Typs FZR
  • mit freiem Durchfluss /Vortex/ des Typs FZV
  • mit einem Kanallaufrad des Typs FZB

Im Fall von Pumpen mit Shredder kann das Abwasser auch in Leitungen mit kleineren Durchmessern (min. DN 32) gepumpt werden. Die Pumpen mit freiem Durchfluss (Vortex) vermindern das Risiko der Pumpenverstopfung. Die Pumpen mit Kanallaufrad werden hauptsächlich zum Pumpen von Niederschlagswasser und Industrieabwasser ohne langfaserige Verunreinigungen verwendet.


- Behälter

Für Abwasserpumpstationen werden hauptsächlich vier Grundtypen von Behältern verwendet:

  • aus Polyethylen
  • aus Polymerbeton
  • aus Beton des Typs B45
  • aus mit Glasfasern verstärktem Polyester, Boden aus Polymerbeton

Je nach den Vorgaben des Planers werden diese Behälter mit einem Durchmesser von 600 bis 2500 mm und einer Höhe bis zu 6000 mm errichtet. Im oberen Teil des Behälters wird eine Einstiegsöffnung montiert, mit der man in die Abwasserpumpstation gelangen oder die Ausrüstungselemente an die Oberfläche bringen kann. Die Wahl der geeigneten Einstiegsöffnung hängt davon ab, ob die Abwasserpumpstation innerhalb oder außerhalb eines Verkehrsstrangs liegt.

- Sicherungs- und Steuerungssystem UZS

Die Steuerung der Arbeit der Pumpen erfolgt mithilfe der Sicherungs- und Steuerungssysteme UZS.4, UZS.7, UZS.8. Zur Kontrolle des Flüssigkeitsstands werden entweder Schwimmerregler oder hydrostatische Anlagen und Ultraschallsysteme verwendet. Die Sicherungs- und Steuerungsanlagen des Typs UZS eigenen sich als Außengeräte für den Betrieb im gemäßigten Klima, bei einer Umgebungstemperatur von -30°C bis zu +40°C, einer relativen Luftfeuchtigkeit von bis zu 80% bei 20°C, in einer Umgebung, die frei von Wasser und Staubbelastung, Gasen und explosiven, brennbaren oder chemisch aktiven Dämpfen ist. Die Anlage darf in einer Höhe von mehr als 1000 m ü. M. nicht betrieben werden. Die Sicherungs- und Steuerungsanlagen UZS bestehen aus elektronischen und elektrischen Automatisierungskomponenten, Verbindungsteilen und einer Steuerungsapparatur. Die Sicherungs- und Steuerungsanlagen UZS können entweder auf der Gebäudewand oder direkt an der Abwasserpumpstation oder in ihrer unmittelbaren Nähe angebracht werden. Im unteren Teil des Gehäuses befinden sich Stopfbüchsen, durch die Versorgungs-, Speise-, Empfangs- und Steuerungsleitungen geführt werden. Alle Anlagen sind in der Standardausführung mit einem akustischen und optischen Alarmmelder ausgestattet. Mithilfe der angebotenen GSM-Überwachungssysteme kann der Betrieb von Abwasserpumpstationen in den Gebieten überwacht werden, in denen ein mobiles Telefonnetz verfügbar ist.

- Hydraulik

Die Hydraulik besteht standardmäßig aus folgenden Elementen:

  • den Kupplungselementen mit oder ohne Führungsschienen, s. g. obere Kupplung
  • den vertikalen Druckrohrleitungen
  • den Rückschlagventilen aus dem SCHUSTER-System
  • den Absperrventilen
  • dem Kollektor, s. g. "Hose" /Zweipumpen-Abwasserpumpstation/
  • den Anschlüssen zum Spülen der Installation

Die Rohrleitungen, der Kollektor, die Flansche und Verbindungselemente bestehen aus säurebeständigem Stahl. Die Kupplungselemente und Ventile bestehen aus Gusseisen und sind gegen Korrosion pulverbeschichtet. Außerdem sind die Abwasserpumpstationen mit folgenden Elementen ausgestattet:

  • Abstiegsleiter,
  • Arbeitsbühne /bei Behältern, die höher als 5000 mm sind/,
  • Ketten zum Absenken und Hochziehen der Pumpen,
  • Kette zur Befestigung der Flüssigkeitsstandanzeiger,
  • Lüftungssystem nach dem Schwerkraftprinzip.

Die oben aufgeführten Elemente bestehen aus säurebeständigem Stahl /das Lüftungssystem aus PVC/.

Vorteile

  • moderne Konstruktionslösungen,
  • komplette Ausstattung der Abwasserpumpstation,
  • Gewährleistung eines jahrelangen, störungsfreien Betriebs,
  • einfache und schnelle Montage der Anlage bei beliebigen Boden- und Wasserbedingungen, der Aufwand für Erd- und Montagearbeiten ist auf ein Mindestmaß reduziert,
  • automatisierter, bedienungsfreier Betrieb der Anlage,
  • Möglichkeit der Spülung der Leitungen dank der Feuerwehrkupplung,
  • Verwendung energiesparender Motoren, die auch in einer explosionsgeschützten Version verfügbar sind,
  • geringe Beschaffungs- und Betriebskosten,
  • ständige technische Überwachung und Wartung während der Garantiezeit und danach,
  • schnelle und einfache Beschaffung von Ersatzteilen,
  • Umsetzung individueller Anforderungen des Kunden und Anpassung der Anlage an dessen Bedürfnisse,
  • geringe Beschaffungskosten für Zusatzausstattung,
  • hohe Effizienz und Haltbarkeit unter besonders schwierigen Betriebsbedingungen,
  • Durchmesser und Einbauwinkel des Einlaufstutzens an die Bedürfnisse des Kunden angepasst,
  • GSM-Benachrichtigung.





Hydro-Vacuum S.A.
ul. Droga Jeziorna 8
86-303 Grudziądz
tel. 56 45 07 415
fax. 56 46 25 955
Copyright © Hydro-Vacuum S.A.

Um die in unserem Service verfügbaren Informationen zu optimieren und sie an die jeweiligen Bedürfnisse des einzelnen Nutzers anpassen zu können sowie für statistische Zwecke nutzen wir Informationen, die auf den Computern der Nutzer als Cookies gespeichert werden. Der Nutzer kann die Cookies mit Hilfe der Einstellungen seiner Suchmaschine kontrollieren. Die weitere Nutzung unseres Internet-Services, ohne die Einstellungen der Suchmaschine zuvor geändert zu haben, ist mit der Einverständniserklärung für unsere Politik der Verwendung von Cookies gleichzusetzen.